Gussteile

Helium-Lecktester-Vakuum für Gussteile

Anlagentyp – HELT-V-GT-SA-1Sx1A
HELT-V Helium Lecktester mit Vakuumkammer
GT GussTeile (z.B. Erdergehäuse, Getriebekopf)
SA Semi-Automatik (manuelles Teilehandling, manuelles Abdichten, automatische Dichtheitsprüfung)
1Sx1A 1 Station (Prüfkammer) für 1 Artikel (Prüfteil)

 

helium-lecktester-gussteile-1

Manuell bestückte Einkammeranlage

<helium-lecktester-gussteile-2

Prüfkammer, Teileaufnahme, Massenspektrometer

helium-lecktester-gussteile-3

Bedienpanel, Vakuumtechnik

Prüfobjekte

  • Erdergehäuse
  • Erdergehäuse

Technische Daten

Effektive Taktzeit ≤ 10 min. (Prüfdruckhaltezeit > 3 min. Vorgabe!)
Kapazität 6 Teile/h
Prüfgas 100% Helium
Prüfdruck max. 8 bar gegen Vakuum
Grenz-Leckagerate 1·10-6 mbar∙l/s

Ausstattungsmerkmale

  • Einkammer-Anlage
  • Prüfdruck max. 8 bar über Prüfprogramm einstellbar
  • Prüfung sehr unterschiedlicher Produktvarianten
  • Füllkörper zur Reduzierung des Heliumverbrauchs (Rückgewinnungsanlage zu
    unwirtschaftlich aufgrund der relativ geringen Stückzahlen)
  • Helium Untergrundmessung
  • Integrierte Druckprüfung

Integrierte Druckprüfung

  • Vor der Dichtheitsprüfung erfolgt eine Druckprüfung der Teile mit Luft
  • Druck für die Druckprüfung max. 20 bar über Prüfprogramm einstellbar
  • Standzeit für die Druckprüfung ≥ 1 min.
  • Durch die Druckprüfung mit Luft ist keine anschließende, aufwändige Trocknung
    erforderlich
  • Druck- und Dichtheitsprüfung mit derselben Vorrichtung

Optionen

  • Artikelaufnahmen für weitere Produktvarianten
  • Erhöhung der Vakuum-Pumpleistung zur Reduzierung der Taktzeit

Ihre Vorteile

  • Objektive Dichtheitsprüfung
  • Trockene Teile
  • Max. 8 bar Prüfdruck
  • Reduzierung der Prüfgaskosten durch Füllkörper
  • Integrierte Druck-prüfung mit Luft mit max. 20 bar (keine Teiletrocknung erforderlich)

Links